Das Basenbad | Eine echte Wohltat, für Jung als auch Alt!

Was ist ein Basenbad? | Erklärung, Anwendung und Wissenswertes

In letzter Zeit erfährt das Basenbad einen enormen Hype! So ist es auch kein Wunder, dass es immer mehr in das Sichtfeld der jungen und gesundheitsbewussten Menschen dieses Landes rückt. Echte Beautys schätzen das Basenbad aufgrund seiner wertvollen Dienste an der Schönheit. So soll es unter anderem den Alterungsprozess entschleunigen. Diese und noch viele weiteren zahlreichen Anwendungsgebiete sind der Grund, weshalb Jung als auch Alt gleichermaßen das Basenbad genießen. Der ein oder andere allerdings versteht beim Thema Basenbad nur Bahnhof. Deswegen wollen wir mit diesem Artikel einmal etwas Licht ins dunkle bringen – Was ist ein Basenbad, welche Wirkung hat es und was gibt es bei der Anwendung zu beachten? Das alles gibt es jetzt!

Was ist ein Basenbad genau und wann wird es angewendet?

Die Erfahrung, die ein Basenbad mit sich bringt ist eine ganz besondere. Die Anspannung des täglichen Alltags lässt nach und die Seele kann baumeln gelassen werden. Ein Basenbad ist ein Badezusatz, welcher die Säure-Basen im menschlichen Körper sanft beeinflusst. Diese Anregung sorgt dafür, dass sich die Haut selbst befettet und somit entgiftet wird. Dabei wird die Talgproduktion stimuliert, wodurch es nach einem Basenbad keinerlei Lotion bedarf. Nach einem Basenbad ist die Haut daher äußerst weich und geschmeidig. Dabei ist sie aber auch jugendlich straff und frisch.

Bei einem Basenbad wird das saure Milieu der Haut neutralisiert. Dies geschieht durch die währenddessen durchgeführt Massage. Dabei wird auch das Bindegewebe belebt und deutlich besser durchblutet. Ein Basenbad kann von Jedermann/ -frau kinderleicht in der eigenen Badewanne vollzogen werden. Alternativ lässt sich ein Basenbad auch als Fußbad nehmen. So lässt sich also sagen, dass ein Basenbad wohl sehr oft einfach für eine Entspannung genommen wird. Allerdings fällt auch auf, dass ein weiterer großer Teil es genau aus dem Gesundheitsaspekt heraus zelebriert. Die Haut wird neutralisiert und die Selbstfettung verbessert sich. Die Durchblutung wird gefördert, wodurch neben einem rosigen Teint auch ein faszinierendes Hautgefühl entsteht!

Die Schnell-Anleitung für ein wirkungsvolles und entspannendes Basenbad!

Damit das Basenbad ein voller Erfolg für Geist und Körper werden kann, sollten ein paar Dinge beachtet werden. So dauert ein wirkungsvolles Basenbad etwa 2 Stunden, weshalb keinerlei Termine oder Verabredungen währenddessen eingeplant werden sollten. Während des Badevorgangs sollte außerdem ausreichend getrunken werden. Das hilft maßgeblich bei der Entschlackung des Körpers. Auch Snacks sind erlaubt. Bei den Speisen und Getränken sollte darauf geachtet werden, dass diese ebenso basisch sind. Der Vorgang läuft daraufhin folgendermaßen ab:

Schritt 1: Vor dem Basenbad

  • Das Basenbad an sich sollte zwischen 60 bis 90 Minuten dauern
  • Desto länger das Basenbad andauert, desto besser wirkt dies auf die Säure-Basen
  • Für einen langfristigen Erfolg sollte das Basenbad regelmäßig angewandt werden
  • Vor dem Badestart sollten die Haut im Gesicht und Dekolleté gereinigt werden
  • Dies sollte etwa 1,5 h vorher mit einer basischen Gesichtsmaske getan werden
  • Das Gesicht als auch das Dekolleté werden nämlich oft vernachlässigt!
  • Ca. 1 Stunden vorher sind Cremes, Lotionen oder Schminke tabu!
  • Das gilt auch für Make-Up, Parfüm und allerlei weitere chemische Produkte
  • Jetzt noch Zeitschrift oder Buch für die lange Badezeit zurechtlegen.
  • Aber auch ein Getränk sowie weiteres Badematerial (Handtücher, Brüsten etc.)
  • Badewanne gut ausspülen und falls vorhanden Putzmittelreste entfernen
  • Diese könnte die Wirkung des Basenbades deutlich verringern!
  • Nun darf körperwarmes Badewasser eingelassen werden
  • Darauf folgt das Basenbad selbst (Hierbei die Angaben des Hersteller beachten)

Extra Tipp:Für ein echtes Wellness-Feeling kann zum Basenbad auch eine Duftlampe mit ätherischem Öl gezündet werden.

Schritt 2: Das Basenbad kann beginnen!

  • Während des Basenbades sollte so viel Körperfläche wie möglich bedeckt sein
  • Sollten Knie, Brüste, Hals oder Kopf nicht bedeckt sein, immer wieder versorgen
  • Es sollte nicht zu oft untergetaucht werden, da lange Haare strohig werden können
  • Sobald das Wasser abkühlt einfach neues, warmes Wasser nachlaufen lassen
  • Damit sich das Basenbad nicht zu sehr “verwässert” einfach etwas hinzugeben
  • Shampoo, Seifen und andere Badezusätze währenddessen sind zu vermeiden
  • So werden unvorhergesehen Reaktionen mit dem Basenbad verhindert!

Schritt 3: Nach dem Basenbad

  • Nach dem Basenbad kann es vorteilhaft sein sich nicht nochmal abzuduschen
  • Die Haut lediglich leicht abtupfen, sodass sich ein basischer Film auf die Haut legt
  • Das regt die Haut weiter an und hinterlässt ein tolles, basisches Klima
  • In der darauffolgenden Stunde Lotionen, Cremes und Duschgels vermeiden
  • Konventionelle Körperpflegeprodukte könnten Hautirritationen hervorrufen
  • Badewasser auslassen und Ablagerungen ggf. entfernen
  • Diese bestehen zum Größten Teil aus Carbonaten der ausgetretenen Säuren
  • Jetzt noch eine Toilettengang absolvieren und eine Ruhephase einlegen

Wunderwaffe Basenbad? | Bringt ein solches überhaupt etwas?

Ein Basenbad kann eine echte Wunderwaffe sein, wenn es um das Gleichgewicht der im Körper befindlichen Säure-Basen geht! So finden sich zahlreiche Erfahrungsberichte rund um das Thema Basenbad in dutzenden Internetforen. Dort berichten Menschen von der entspannenden Wirkung sowie der Stress Verringerung. Auch beim Thema Schönheit, also weichere und straffere Haut ist einiges zu finden. Ein Großteil dieser ist bereits nach der ersten Anwendung verfasst worden! Hautunreinheiten wurden beseitigt und das Bindegewebe besser durchblutet. Besonders Wirkungsvoll erwies sich das Basenbad auch im Kampf gegen Cellulite (Orangenhaut). Die langanhaltenden und wirklich eindrucksvollen Ergebnisse allerdings stellen sich erst nach einer regelmäßigen Routine ein. Womöglich ist auch der Verzicht auf konventionelle Körperpflegeprodukte mit an diesem Ergebnis beteiligt. Diese können nämlich stark zum Ungleichgewicht der Säure-Basen beitragen. Somit steht es fest, das Basenbad ist definitiv eine Wunderwaffe!

Mit einem Basenbad einen Kur-Aufenthalt im heimischen Badezimmer erleben!

In den allermeisten Fällen wird das Basenbad als Badezusatz für die Hautpflege eingesetzt. Allerdings bedeutet ein Basenbad auch Wellness und Entspannung pur! Für viele Menschen ist ein solche Bad eine wohltuende und einzigartige Erfahrung. Deswegen bleibt es bei vielen nicht nur beim ausprobieren, sondern es entwickelt sich zu einem festen Ritual! Dennoch möchten wir nicht, dass Sie einen der typischen Anfängerfehler begehen. Ein billig produziertes Basenbad sowie die falsche Anwendung können zu Hautirritationen und somit zu Misstrauen in diesen Badezusatz führen. Wir sorgen uns darum, dass Sie stets das Beste vom Besten erhalten. – Sie sind auf der Suche nach einem hochqualitativen Basenbad für Ihre Gesundheit, Ihr Wohlbefinden und Ihre Schönheit bereichert? Dann sehen Sie sich doch unser Basenbad einmal genauer an!

Basenbad